Was ist Kinesiologie?

Das Wort Kinesiologie stammt aus dem Griechischen "Kinesis" = Bewegung, "Logis"=Lehre. "Die Lehre der Bewegung" beruht auf dem Zusammenspiel aller Ebenen unseres Wesens, der Gedanken, Gefühle und Körperfunktionen. Als ganzheitliche Therapieform vereint die Kinesiologie in einzigartiger Weise Bereiche aus der Chinesischen Medizin mit modernen westlichen Wissenschaften wie Chiropraktik, Psychologie, Bewegungs- und Ernährungslehre sowie die neuesten Erkenntnisse aus der Gehirnforschung.

Kinesiologie ist eine Methode zur Persönlichkeitsentwicklung und stärkt das Wohlbefinden und die Lebensfreude.

Jeder Mensch bringt sein Potenzial in der Haltung, im Verhalten und in der Ausstrahlung zur Geltung. Kinesiologie fördert unser Potential und steigert unser Wohlbefinden!

Früh hat unser Körper gelernt, wie er zu reagieren hat. In Stresssituationen nehmen wir automatisch eine gewisse Körperhaltung ein. Muskeln können blockieren und wir sind in unserem Handeln und unserem Ausdruck beeinträchtig. Dadurch wird unsere Gesundheit beeinträchtigt.

Mit Hilfe des Muskeltests wird der Stressfaktor ausfindig gemacht und man lernt eine andere Haltung gegenüber der Situation einzunehmen. Durch die daraus gewonnen Erkenntnisse kann eine bewusste Veränderung stattfinden und Genesungsprozesse werden aktiviert.

Dies wird erreicht, indem unser Körpersystem durch verschiedene Techniken wie Akupressur, Massage, Klopftechniken, Ernährung über das Lymphsystem, Blutsystem, Muskelsystem, Meridiansystem, wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

Kinesiologie wir der Präventivmedizin zugeordnet. Sie dient der Gesundheitserhaltung, sowie der Gesundheitsförderung und kann eine zusätzliche Unterstützung zu einer ärztlichen Therapie sein.